Solarbundesliga

SOLARE ENERGIEGEWINNUNG SPORTLICH GESEHEN

Die Gemeinde Edertal hat den ersten Platz in der Landeswertung der Solarbundesliga in den Jahren 2008 und 2009 belegt. Mit einigen Punkten Vorsprung verweist die Gemeinde Edertal die Gemeinde Alheim auf den zweiten Platz in der Landeswertung für Hessen. Der Edertaler Bürgermeister Wolfgang Gottschalk hob bei einem Pressetermin die regionale Bedeutung der Solarenergie hervor und dankte den lokalen Solar-Unternehmen, insbesonderem ConSolaris, für das starke Engagement – ohne dieses wäre der erste Platz im Bundesland Hessen in den Jahren 2008 und 2009 nicht erreicht worden. In der Solarbundesliga wird die Gewinnung von Strom und Wärme aus der Sonne sportlich gesehen. Vergleiche zwischen einzelnen Gemeinden, innerhalb der Bundesländer und bundesweit, motivieren sowohl Privatpersonen als auch die Öffentlichkeit. Auch in der bundesweiten Auswertung kann sich die Gemeinde Edertal sehen lassen: Platz 87 (31.12.09). Im Vergleich der Kleinstädte wurde der Platz 13 (31.12.09) belegt.

solarbundesliga_logo

Was ist die Solarbundesliga?

Solarsport erobert das Land! Bereits 2357 Kommunen spielen mit, stellen sich dem sportlichen Wettstreit auf deutschen Dächern. An die Spitze kommt, wer möglichst viel Solarstrom und Solarwärme installiert. Da gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Mitspielen! Das machen hier bereits 37.214.000 Menschen mit insgesamt 5.758.886kWh Solarstrom und 2.060.561 qm Solarwärme. Unterstützt werden sie dabei von ihren tollen Fans! Mehr Informationen auf der Solarbundesliga-Homepage. Wir machen mit! Falls Sie eine Solaranlage besitzen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer installierten Photovoltaikleistung sowie Ihrer montierten Solarwärmefläche. Wir kümmern uns um alles Weitere.